Logo und Schalter zur Startseite

"Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte,
brauchte ich keine Kamera herumzuschleppen."
Lewis W. Hine(1874-1940)

Wernigerode (Harz) um 1905 
(Sammlung Rohde-Enslin [#000975])

home home

bestände bestände

akteure akteure

copyright kontakt



F Rep. 290-02-13 Sammlung Hans Helmut Bauer im Landesarchiv Berlin

[Kennziffern]

Gesamtzahl200
"Material"
    Papierabzüge?
    Filmnegative?
    Glasnegative?
    Filmdias?
    Glasdias?
"Zeiten"
    <1901?
    1901-1944?
    >1944?
"Digitalisiert"
    Anzahl?
    Zugänglich?

[Beziehungen]

  Landesarchiv Berlin 

  Berlin


"F Rep. 290-02-13 Sammlung Hans Helmut Bauer" ist Teilbestand (1 von 51) von Landesarchiv, Berlin


[Beschreibung 1 von 1]

"F Rep. 290-02-13 Sammlung Hans Helmut Bauer
Hans Helmut Bauer wurde 1921 in Rathenow geboren und wuchs in Berlin auf. Der Jugendliche schloss sich einer Gruppe Bündischer Jugend an, der er trotz des nationalsozialistischen Verbots auch nach 1933 treu blieb. 1940 schloss er die auf Wunsch seiner Eltern begonnene Banklehre ab, begann aber, seinem eigentlichen Interesse folgend, 1943 eine sechsmonatige Ausbildung an der Deutschen Schule für Optik und Fototechnik. Als Volontär und später als Berichterstatter für eine Pressebildagentur und für die Dokumentationsstelle des Roten Kreuzes fotografierte Bauer den Berliner Alltag im letzten Kriegsjahr. Schließlich wurde er selbst zum Kriegsdienst eingezogen.
1945 kehrte Hans Helmut Bauer zunächst nach Berlin zurück; wegen der besseren beruflichen Bedingungen siedelte er aber 1946 nach Frankfurt am Main über. 1950 erhielt er eine Festanstellung beim Deutschen Gewerkschaftsbund. Später leitete er die Bildstelle in Düsseldorf. Von 1972 bis zu seiner Pensionierung 1986 arbeitete er für die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung". Hans Helmut Bauer verstarb am 7. August 2002 in Ratingen.
Die Aufnahmen erhielt das Landesarchiv im April 2003 als Geschenk aus Privathand.
Enthält: Originalvergrößerungen: Alltagsleben in Berlin während des Zweiten Weltkrieges und in der unmittelbaren Nachkriegszeit.- Winterhilfswerk.- Tätigkeit des Roten Kreuzes.- Kriegsweihnachten.- Berufe, besonders Frauen im Berufsleben.- Porträts.- Kunstgegenstände.- Landschaftsaufnahmen in Deutschland.- Stadtbild Stockholm. ; unerschlossen: 200 [AE]
Laufzeit: 1944 - 1947
Benutzung: Benutzungsbeschränkung
Literatur:
Prott, Stefan: Vom Mut, anders zu bleiben. In: DJV-Journal (Nordrhein-Westfalen) 1/1996, S. 25 ff."

[URL: http://www.landesarchiv-berlin.de/lab-neu/anzeige_statisch.php?edit=11 ... Geht zu: http://www.landesarchiv-berlin.de/lab-neu/anzeige_statisch.php?edit=11537&anzeige=F%20Rep.%20290-02-13 - Zuletzt besucht: 2007-09-13]